[ BEITRAG ]

Mitar­bei­ter­bindung stärken

Die Mitar­bei­ter­bindung im Unter­nehmen nimmt durch die angespannte Arbeits­markt­si­tuation eine zentrale Rolle im Employer Branding ein. Unter­nehmen sollten mit erprobten Maßnahmen & Instru­menten ihre Mitar­beiter langfristig im Betrieb halten und so den Geschäfts­erfolg sichern. Lernen Sie jetzt, wie Sie Ihre Mitar­bei­ter­bindung stärken können! 

Stärkung der Mitarbeiterbindung als Erfolgsfaktor

Stärkung der Mitar­bei­ter­bindung als Erfolgsfaktor 

Die Mitar­bei­ter­bindung ist per Definition der Grad des Zusam­men­haltes zwischen dem einzelnen Mitar­beiter und dem Unter­nehmen als Ganzes. Zur Stärkung der Mitar­bei­ter­bindung können seitens des Unter­nehmens zahlreiche Maßnahmen und Instru­mente im Rahmen einer Employer-Branding-Strategie ergriffen werden. Eine hohe Perso­nal­bindung ist für ein gut funktio­nie­rendes Unter­nehmen essen­ziell, da zufriedene Mitar­beiter dem Betrieb langfristig erhalten bleiben und mit ihrem Knowhow zum Geschäfts­erfolg des Unter­nehmens beitragen. Dies ist gerade bei gut quali­fi­zierten Fachkräften besonders wichtig. Die finan­zi­ellen Einbußen durch eine unbesetzte Schlüs­sel­po­sition eines High Performers und der entste­hende Zeitaufwand einen adäquaten Ersatz zu finden, können hoch sein. Nicht zu vernach­läs­sigen sind auch Arbeits­aufwand und Produk­ti­vi­täts­ver­luste bei der Einar­beitung des neuen Arbeiters. Mitar­beiter finden ist in Zeiten von Fachkräf­te­mangel eine Heraus­for­derung — binden Sie lieber ihr existie­rendes Team ans Unter­nehmen & schaffen Sie einen Ort für Inspi­ration und Teamgeist, den Ihre Mitar­beiter nicht mehr verlassen wollen.

Eine hohe Perso­nal­bindung ist von Vorteil für das Unter­nehmen, dabei gibt es eine Vielzahl von Möglich­keiten & erfolg­reichen Beispielen: So fühlen sich Mitar­beiter durch ein verbes­sertes Arbeits­klima wohl und gehen gerne zur Arbeit. Durch attraktive Teame­vents wird zudem Team- und Zusam­men­arbeit gefördert. Durch Mitar­bei­ter­um­fragen kann man sehr einfach erfahren, wie hoch die Mitar­bei­ter­bindung der Angestellten ausge­prägt ist und wie zufrieden sie sind. Durch einige einlei­tende Fragen kann eine gute Bedarfs­analyse und Einordnung erfolgen. Folgende Punkte müssen dabei berück­sichtigt werden: Alter, Betriebs­zu­ge­hö­rigkeit, Famili­en­stand, Bildungs­ab­schluss, Position. So lassen sich die Bedürf­nisse der Mitar­beiter sehr gut bestimmen. Je besser man die Bedürf­nisse kennt, umso schneller und zielge­rich­teter kann man diese erfüllen. Da es verschiedene Arten der Mitar­bei­ter­bindung gibt, gibt es auch unter­schied­liche Maßnahmen und Instru­mente, um diese zu fördern.

HR Rocket ist Ihr Experte für digitales Recruiting

HR-Rocket — Der Rund-um-Service für Ihre Bewerbersuche

Sie sind auf der Suche nach kompe­tenten Mitar­beitern & brauchen dringend Unter­stützung? Wir helfen Ihnen weiter! Von der Erstellung von Stellen­an­zeigen bis hin zur Veröf­fent­li­chung und Verbreitung über Google Werbung und Social Media, dem Aufbau einer Karrie­re­seite oder Active Sourcing im Rahmen einer Perso­nal­ver­mittlung — Wir sind Ihre Experten für digitales Recruiting. 

Nehmen Sie unver­bindlich Kontakt mit uns auf & wir erarbeiten gemeinsam eine indivi­duelle Recruitingstrategie!

Sie sind auf der Suche nach kompe­tentem Personal & brauchen dringend Unter­stützung? Wir sind Ihre Experten für digitales Recruiting & helfen Ihnen weiter! 

Arten und Möglich­keiten der Mitarbeiterbindung 

Emotionale Mitar­bei­ter­bindung

Die emotionale Bindung ist die wichtigste und inten­sivste Art der Mitar­bei­ter­bindung zum Arbeit­geber. Eine Arbeits­kraft, die emotional stark an das Unter­nehmen gebunden ist, sticht durch großen Einsatz, Mitdenken und wenige Fehlzeiten hervor. Eine solche Arbeits­kraft wird das Unter­nehmen kaum verlassen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, eine hohe emotionale Verbun­denheit herzu­stellen und die Mitar­bei­ter­bindung nachhaltig zu stärken. Zum einen sind dafür gelebte Firmen­werte von Bedeutung, mit denen sich der Mitar­beiter gut identi­fi­zieren kann und die ihm auch am Herzen liegen. Zum Anderen kann durch die überge­ordnete Führungs­kraft eine Verstärkung der emotio­nalen Bindung geschehen. Ein partner­schaft­licher Führungsstil kombi­niert mit Lob und Anerkennung ist sehr empfeh­lenswert. Ein wichtiger Punkt ist auch das Verstehen der indivi­du­ellen Bedürf­nisse des Arbeit­nehmers. Sind zum Beispiel für ihn flexible Arbeits­zeiten wichtig, weil er sich um seine Kinder kümmern möchte, sollte man entge­gen­kommend sein. Dafür wird das Unter­nehmen mit einem glück­lichen und motivierten Mitar­beiter belohnt. Der Arbeit­nehmer muss sich wohlfühlen, optimale Arbeits­be­din­gungen haben und Beruf & Familie gut verein­baren können. In Zeiten des demogra­fi­schen Wandels und der angespannten Arbeits­markt­si­tuation gilt es sich durch durch­dachtes Employer Branding als attrak­tiver Arbeit­geber zu positio­nieren. Und: ein tolles Teamer­lebnis stärkt von Zeit zu Zeit zusätzlich den Zusammenhalt. 

“Eine Arbeits­kraft, die emotional stark an das Unter­nehmen gebunden ist, sticht durch großen Einsatz, Mitdenken und wenige Fehlzeiten hervor. Eine solche Arbeits­kraft wird das Unter­nehmen kaum verlassen.”

Kalku­lative Mitarbeiterbindung

Die kalku­lative Perso­nal­bindung ist definiert durch die rein rechne­rische Verbun­denheit. Das heißt, stimmt das Gehalt, bleibt auch der Mitar­beiter. Zumindest so lange, bis er ein besseres Angebot bekommt. Um die kalku­lative Mitar­bei­ter­bindung zu erhöhen, kann man folgende Punkte umsetzen: 

  • Gehalts­an­pas­sungen
  • Gutscheine für Essen und Tanken
  • Gewährung von zusätz­lichem Urlaub

Quali­fi­ka­ti­ons­ori­en­tierte Mitarbeiterbindung

Die quali­fi­ka­ti­ons­ori­en­tierte Art der Mitar­bei­ter­bindung zielt darauf ab, den Mitar­beiter mit neuen Heraus­for­de­rungen, Möglich­keiten zur Weiter­bildung und Entwick­lungs­chancen zufrie­den­zu­stellen. Viele, und ganz besonders die leistungs­fä­hi­geren Arbeit­nehmer, wollen sich zusätzlich quali­fi­zieren und sind sehr dankbar, wenn ihnen finan­ziell und auch zeitlich dafür Raum gegeben wird. Außerdem profi­tiert der Arbeit­geber in diesem Fall sogar doppelt, da sein Personal nicht nur motiviert, sondern auch bestens ausge­bildet und auf dem neuesten Stand ist. Die Eröffnung neuer Perspek­tiven ist ebenfalls eine gute Möglichkeit in diesem Bereich die Mitar­bei­ter­bindung zu stärken. Natürlich wollen viele Mitar­beiter nach einer gewissen Zeit im Unter­nehmen mehr Verant­wortung übertragen bekommen und in der Hierarchie aufsteigen. Dies ist besonders bei High-Performern angebracht. 

Arten und Möglichkeiten der Mitarbeiterbindung
Es existiert eine Vielzahl an Möglichkeiten und Arten der Mitarbeiterbindung

Fazit

Oftmals lässt sich durch das geschickte Verbinden mehrerer Kompo­nenten eine gute bis sehr gute Mitar­bei­ter­zu­frie­denheit herstellen. Viele Mitar­bei­ter­bin­dungs­in­stru­mente und Mitar­bei­ter­bin­dungs­maß­nahmen sind auch ohne großen Aufwand umzusetzen, wie zum Beispiel die Verbes­serung des Führungs­stils oder flexi­blere Arbeits­zeiten. Eine weitere Idee ist die Vergabe von Boni oder Prämien. Wenn man die Mitar­beiter direkt am Erfolg der Firma beteiligt, verstärkt das vor allem bei Mid-Performern die Leistung. Egal welche Maßnahmen man ergreift, der Mitar­beiter sollte das Gefühl haben, ein wichtiger Teil im Unter­nehmen zu sein und dafür wertge­schätzt zu werden. Dafür haben Unter­nehmen zahlreiche Maßnahmen und Möglich­keiten zur Verfügung, um wertvolle Mitglieder des Unter­nehmens langfristig im Betrieb zu halten. Mitar­bei­ter­be­nefits und ein anspre­chendes Gehalt stellen schon essen­zielle Instru­mente dar, aber auch ein wertschät­zender Umgang im Kollegium und eine moderne, offene Unter­neh­mens­kultur sind gute Beispiele für Bindungs­kon­zepte im Betrieb.

Wir helfen bei…

Sie hatten bisher Schwie­rig­keiten Mitar­beiter zu finden bzw. offene Stellen in Ihrem Unter­nehmen zu besetzen?

Mit uns können Sie neue Wege gehen! Als Experten für digitales Recruiting & Perso­nal­ver­mittlung stehen wir Ihnen gerne unter­stützend & beratend zu Seite. Ob für innovative Lösungen für Social Media RecruitingPerso­nal­ver­mittlung durch unsere kompe­tenten Recruiter oder für die Veröf­fent­li­chung & Verbreitung profes­sio­neller und kreativer Stellen­an­zeigen — Kontak­tieren Sie uns und wir helfen Ihnen, Ihren Traum­mit­ar­beiter zu finden!

Nutzen Sie eines der größten Netzwerke regio­naler Jobbörsen, mit über 550.000 Facebook-Fans & Gruppen­mit­gliedern und über 40.000 quali­fi­zierten Fachkräften in unserem eigenen Talentpool. Profi­tieren Sie von 10 Jahren Erfahrung im HR-Bereich, sowie erfolgs­ori­en­tierter Perso­nal­ver­mittlung. Egal ob Mittel­stand oder DAX-Unter­nehmen — als Allround-Perso­nal­dienst­leister platzieren wir Ihre Stellen­an­zeigen an der Spitze und schaffen maximale Sicht­barkeit für Ihre Personalsuche.

Kürzlich hinzu­gefügt:

Mitar­beiter und Fachkräfte finden
In Zeiten von Fachkräf­te­mangel, dem demogra­fi­schen Wandel und den sich stetig ändernden Anfor­de­rungen der Arbeitswelt ist es schwerer denn je passende Mitar­beiter zu finden. Steigender Anspruch seitens der Arbeit­nehmer und die genera­ti­ons­über­grei­fende Ansprache von Bewerbern stellen Arbeit­geber zusätzlich vor große Heraus­for­de­rungen. Es gilt, die Arbeit­ge­ber­marke zu stärken, erfolg­reich die Zielgruppe zu erreichen und die kompe­ten­testen Fachkräfte an das Unter­nehmen zu binden. Dabei müssen insbe­sondere mittel­stän­dische Firmen darauf achten, wettbe­werbs­fähig zu bleiben und durch Authen­ti­zität, gelebte Unter­neh­mens­kultur sowie einen attrak­tiven Arbeits­platz zu überzeugen. Mit den richtigen Recrui­t­ing­tools und ‑methoden lassen sich jedoch selbst die Begehr­testen unter den Fachkräften finden & binden. Wir kennen uns bestens mit zielgrup­pen­spe­zi­fi­schen Ansprachen von Bewerbern aus und zeigen Ihnen, welche Recrui­t­ing­kanäle für Sie geeignet sind. Mehr hierzu erfahren Sie in unserem Ratgeberartikel.