[ BEITRAG ]

TikTok Recruiting

Durch das Ausscheiden der älteren Genera­tionen aus dem Arbeits­markt muss der Fokus des Recrui­tings nun besonders auf junge Fachkräfte gelegt werden. Diese sind jedoch stark umkämpft. Vor allem die aufstre­bende App TikTok wird von der jüngeren Generation Z stark genutzt. TikTok Recruiting bietet daher einen einzig­ar­tigen Zugang zu dieser Zielgruppe. Erfahren Sie jetzt, wie Sie die optimale TikTok Recruiting Strategie planen können! 

Junge Kollegen drehen ein TikTok

TikTok — Was ist das?

Die derzeit beliebte App TikTok wurde 2018 auf den Markt gebracht. Zuvor existierte sie zunächst als Plattform namens musical.ly, welche später in TikTok umgewandelt wurde. Vor allem junge Nutze­rinnen und Nutzer zwischen 16 bis 24 Jahren nutzen die Plattform, welche weltweit auf mehr als 2 Milli­arden Mobil­te­le­fonen als App instal­liert wurde. Vor allem in der Generation Z (Ende der 1990er bis 2010 Geborene) ist die App damit das aktuell bedeu­tendste soziale Netzwerk.

Auf der Plattform können kurze Videos geteilt werden, die unter anderem mit Filtern etc. bearbeitet werden können. Wichtigstes Gestal­tungs­element ist jedoch das Unter­legen mit Musik , die durch die App zur Verfügung gestellt wird. Dies ermög­licht beispiels­weise Tänze oder Karaoke-Elemente. Markiert bzw. kommen­tiert werden die Videos mit den bekannten Hashtag-Funktio­na­li­täten.

Weltweit verzeichnet die Plattform über eine Milliarde aktive Nutzer und auch in Deutschland nutzen wöchentlich bereits ca. 11 Millionen die beliebte App. Die größten TikTok Accounts weltweit weisen inzwi­schen unglaub­liche hohe Follo­wer­zahlen auf. Der Kanal des größten TikTokers @khaby.lame hat eine Follo­werzahl von 149,5 Millionen Followern, gefolgt von @charliedamelio mit 146,8 Millionen Followern. Aber auch in Deutschland lassen sich zahlreiche sehr erfolg­reiche Influ­encer finden, wie beispiels­weise @youneszarou mit 44 Millionen Followern, @lisaandlena mit 13,7 Millionen Followern oder auch @annacatify mit 13,4 Millionen Followern. 

Zeit ist Geld. Brauchen Sie schnelle Antworten? Scrollen Sie direkt zu den Themen:
#Vorteile #Aufbau #Unter­schiede

HR Rocket ist Ihr Experte für digitales Recruiting

HR-Rocket — Der Rund-um-Service für Ihre Bewerbersuche

Sie sind auf der Suche nach kompe­tenten Mitar­beitern & brauchen dringend Unter­stützung? Wir helfen Ihnen weiter! Von der Erstellung von Stellen­an­zeigen bis hin zur Veröf­fent­li­chung und Verbreitung über Google Werbung und Social Media, dem Aufbau einer Karrie­re­seite oder Active Sourcing im Rahmen einer Perso­nal­ver­mittlung — Wir sind Ihre Experten für digitales Recruiting. 

Nehmen Sie unver­bindlich Kontakt mit uns auf & wir erarbeiten gemeinsam eine indivi­duelle Recruitingstrategie!

Sie sind auf der Suche nach kompe­tentem Personal & brauchen dringend Unter­stützung? Wir sind Ihre Experten für digitales Recruiting & helfen Ihnen weiter! 

Definition TikTok Recruiting

Ähnlich wie das Recruiting über Facebook oder Instagram, definiert sich Recruiting über TikTok als erster Kontakt­punkt zu Job-inter­es­sierten. Dabei müssen die Inhalte und die „Verpa­ckung“ auf die Plattform und die dort vertretene Zielgruppe abgestimmt sein. Für die meisten Unter­nehmen, die bereits mit Facebook Recruiting, Instagram Recruiting und Pinterest Recruiting Erfah­rungen im Social Media Recruiting gesammelt haben, ist Recruiting über TikTok damit eine Erwei­terung ihrer bishe­rigen Recruitingstrategie.

Vorteile von TikTok Recruiting

Viele Unter­nehmen sind derzeit mit den Renten­ab­gängen der sogenannten Babyboomer konfron­tiert und müssen entspre­chende Stellen nachbe­setzen. In den Arbeits­markt tritt aktuell die Generation Z ein. Diese ist jedoch im Vergleich gebur­ten­schwächer, sodass es zu einem Bewer­ber­rücklauf kommt und sich in vielen Branchen Schwie­rig­keiten bei der Stellen­be­setzung ergeben – der Arbeits­markt wandelt sich von einem Arbeit­ge­ber­markt hin zu einem Arbeit­neh­mer­markt. Mitar­beiter und Fachkräfte finden über TikTok, als präfe­rierte Social Media App der Generation Z, ist damit eine logische Entwicklung und auch der Haupt­vorteil des Recrui­tings über TikTok: Für Arbeit­geber bietet TikTok den Zugang zu poten­zi­ellen Bewer­benden der Generation Z, um welche ein starker Wettbewerb unter den Unter­nehmen besteht. Vor allem bei Recruiting Kampagnen bzw. der Entwicklung einer Recrui­ting­stra­tegie für Auszu­bil­dende kann die App damit eine wichtige Rolle einnehmen.

Auch wenn man einen Blick auf die Nutzer­zahlen von TikTok wirft, ist zu erkennen, dass diese rasant ansteigen. So verzeichnete TikTok im Jahr 2019 erst 3,2 Millionen Nutzer, während es im Jahr 2022 schon ca. 11 Millionen TikTok begeis­terte Nutzer alleine in Deutschland gibt. Die Plattform überzeugt nicht nur durch seine hohe Nutzer­zahlen, sondern auch durch die tägliche Nutzungszeit seiner Nutzer. Diese verbringen nämlich durch­schnittlich sogar 95 Minuten am Tag auf der Plattform. Auch im Vergleich zwischen Meta und TikTok holt die noch junge Plattform immer stärker ihren großen Konkur­renten auf.

Nutzerzahlen TikTok und Meta im Vergleich
Nutzerzahlen TikTok und Meta im Vergleich

Wie kann eine Recruiting-Strategie auf TikTok aussehen? 

Da es sich bei TikTok ebenso wie bei Facebook, Instagram und Co. um soziale Netzwerke handelt, sind die Rekru­tie­rungs­stra­tegien grund­sätzlich sehr ähnlich. Zunächst sollte z.B. über Candidate Personas genau analy­siert werden, bei welchen Stellen­aus­schrei­bungen die jüngere Zielgruppe im Fokus steht. Vor allem beim Recruiting von Auszu­bil­denden, Bachelor Studie­renden, Trainees und der Besetzung von Junior-Positionen könnte TikTok eine passende Plattform sein. Neben der reinen Wahl der Plattform wären im Rahmen der Candidate Personas weitere Infor­ma­tionen z.B. zu wichtigen Hashtags oder Influ­encern sinnvoll, denen eine bestimmte Zielgruppe innerhalb der Generation Z gerade folgen.

” Nutzer sind selten direkt auf der Suche nach einem Job oder wollen sich auf TikTok bewerben, sie sind meist nur passive Konsu­menten. Erst durch eine gezielte kommu­ni­kative Maßnahme entstehen Neugier und Interesse”

Durch eine gezielte Ansprache erfolgt anschließend besten­falls der Klick auf einen Link zur Karrie­re­seite des Unter­nehmens. Bisher sind zwei indirekte Wege zur Errei­chung der Zielgruppe sind etabliert: das Schalten von Werbe­an­zeigen sowie die Nutzung von (Micro-) Influencern.

Der erstge­nannte Weg ist von den übrigen Social-Media-Platt­formen bekannt. Wichtig ist, dass die Anzeigen dem Stil von TikTok entsprechen, d.h., in die bunte, humor­volle Video-Welt passen. Auch sollte beachtet werden, dass trotz des Einsatzes von (Micro-)Influencern das Employer Branding auf TikTok nach wie vor korrekt zur Zielgruppe übertragen wird. Zudem sollte sich der anschlie­ßende Bewer­bungs­prozess einfach, unkom­pli­ziert, mobil und am Kunden orien­tiert, d.h. der Generation Z, gestalten. Die Zielgruppe auf TikTok abonniert vor allem Freunde und Influ­encer, um an deren Leben teilzu­nehmen und von deren Ideen und Kreati­vität inspi­riert zu werden. Der Einschätzung der Influ­encer zu Produkten und Dienst­leis­tungen vertrauen die Abonnenten dann eher als reinen Unter­neh­mens­seiten. Daher können Influ­encer, welche von einem Unter­nehmen als guter Arbeit­geber überzeugt sind, als wichtiger Multi­pli­kator wirken. Influ­encer mit einer sehr großen Reich­weite sind aller­dings eher für landesweit vertretene Unter­nehmen inter­essant. Für regionale Unter­nehmen sind besonders Micro-Influ­encer mit einer Reich­weite ab ca. 1000 Followern bedeu­tende Multi­pli­ka­toren. Diese wirken aus Sicht der Zielgruppe noch authen­ti­scher. Im Folgenden sehen Sie Beispiele für TikTok Recruiting über Influencer:

  • Einen Tag mit den Auszu­bil­denden des Unter­nehmens, über den auf dem Account des Influ­encers berichtet wird
  • Einla­dungen zu Tagen der offenen Tür
  • Takeover eines Unternehmenschannels
  • Exklusive Gespräche / Treffen mit der Geschäfts­leitung oder Verant­wort­lichen aus dem Perso­nal­be­reich des Unternehmens

Daneben können auch die eigenen Mitar­bei­tenden motiviert werden, als Multi­pli­ka­toren auf TikTok aktiv zu sein. In der Vergan­genheit gab es beispiels­weise unter dem Hashtag #lovemyjob kurze Videos auf TikTok von Mitar­bei­tenden verschie­dener Unter­nehmen, die Einblicke in ihren Arbeits­alltag boten. Auch eine eigene Unter­nehmens-Challenge, in der verschiedene Abtei­lungen gegen­ein­ander antreten, ist unter dieser Idee denkbar. Verknüpft werden kann dies mit einem Hashtag, der die Abonnenten aufruft, eigene TikTok Videos zu posten, die direkt als Bewerbung betrachtet werden können. Die Möglich­keiten sind daher vielfältig – wichtig ist in diesen Fällen, die aktuellen (Hashtag-) Trends aufmerksam zu verfolgen.

Mit uns geht Ihre Stellen­an­zeige viral!

Um junge und innovative Talente zu gewinnen, muss man kreativ werden und aktiv an die gewünschte Zielgruppe heran­treten. Wir von HR Rocket helfen Ihnen gerne bei allen Anliegen rund um Social Media Recruiting und beraten Sie umfang­reich — Gemeinsam starten wir durch!

Beispiele: So könnte TikTok Recruiting aussehen

Zahlreiche Unter­nehmen in Deutschland und weltweit nutzen schon erfolg­reich TikTok als Rekru­tie­rungsweg. Mit kreativen Ideen und teils auch etwas provo­kanten Videos ziehen sie die Aufmerk­samkeit auf sich und erreichen ihre Zielgruppe auf TikTok sogar in ihrer Freizeit. Besonders viel Mühe gibt sich die @ziehl_abegg mit ihrem TikTok Auftritt. Durch die vielen lustigen Videos mit Kollegen wird nicht nur die Social Media Präsenz gestärkt, sondern auch das Employer Branding. Aus diesen Gründen nutzen im übrigen auch wir (@HR_Rocket_GmbH) ganz aktiv TikTok. Auch die Tierschutz­or­ga­ni­sation @petadeutschland nutzt ihren TikTok Account inzwi­schen nicht nur erfolg­reich für den Schutz von Tieren, sondern auch für das Recruiting neuer Mitar­beiter. Es folgen zwei Beispiele der Volksbank Mittel­hessen @vbmittelhessen und der Deutschen Telekom @deutschetelekom, welche auch bereits aktiv Recruiting auf TikTok betreiben.

@deutschetelekom

Ihr habt Talent und Skills im #Gaming? Mit unserer Initiative #equale­sports fördern wir weibliche und non-binäre Talente, die eine esports-Karriere starten wollen. #lernen­mit­tiktok

♬ Origi­nalton — Deutsche Telekom

Recruiting Unter­schiede zwischen TikTok und anderen sozialen Plattformen

Das generelle Heran­gehen an die Nutzung von TikTok sollte sich nicht von dem bei übrigen Social-Media-Platt­formen unter­scheiden. In jedem Fall geht der Nutzung eine Zielgrup­pen­analyse voraus. Die Inhalte und auch die Aufma­chung müssen dann an die Plattform angepasst werden. Vor dieser Heraus­for­derung standen Perso­nal­ver­ant­wort­liche aber bereits bei den übrigen Social-Media-Platt­formen, sodass der bestehende Baukasten für das Marketing und Recruiting auf diesen Netzwerken „nur“ erweitert werden muss.

Um eine perfekte Recruiting-Strategie durch­führen zu können, sollten neben TikTok Recruiting auch Instagram Recruiting und Facebook Recruiting geplant werden. Denn auf diese Weise können sowohl junge Menschen, welche kein TikTok besitzen auf Instagram, sowie ältere Menschen auf Facebook, abgeholt werden.

Bei der Entscheidung, ob TikTok grund­sätzlich als Recrui­t­ing­kanal in Betracht kommt, ist insbe­sondere das Thema Daten­schutz – noch stärker als bei den Platt­formen von Meta (Facebook, Instagram, WhatsApp) – zu beachten. TikTok befindet sich im Eigentum eines chine­si­schen Konzerns und war in der Vergan­genheit immer wieder hinsichtlich des Umgangs mit Daten kriti­siert worden. Dies gipfelte in Spiona­ge­vor­würden gegenüber TikTok in den USA. Daher sollte die Nutzung im Unter­nehmen umfassend geprüft und mit den Entscheidern disku­tiert werden.

Gruppe von Menschen machen draußen ein Selfie
Gruppe von Menschen machen draußen ein Selfie

Spoiler Alert: Wir bringen Ihre Stellen­an­zeige in das Storyformat!

Jobbörse 9zu16 im Mockup

Die nächste geniale Idee für Arbeit­geber steht schon in den Start­lö­chern. HR Rocket entwi­ckelt derzeit die neue Jobbörse “9zu16”. Ziel dieser Jobbörse ist es, Ihr Inserat perfekt an das Story­format anzupassen und auf sozialen Netzwerken zu platzieren. Hier eignet sich natürlich TikTok, welches Inhalte ausschließlich im Story­format darstellt, besonders gut. Aber auch in den Storys auf Instagram, Facebook, YouTube Shorts oder auch Snapchat platzieren wir Sie optimal, passend zu Ihrer gewünschten Zielgruppe. Viele Nutzer nehmen sich heutzutage nicht mehr die Zeit, um sich intensiv mit Beiträgen zu beschäf­tigen. Inhalte müssen kurz und prägnant darge­stellt werden. Hierfür ist besonders die Ansprache über Storys eine perfekte Möglichkeit, um die Aufmerk­samkeit von poten­zi­ellen Bewerber zu erlangen. Sie sind überzeugt und möchten direkt starten?
Seien Sie gespannt… bald geht es los!

Fazit

TikTok hat sich speziell bei der Generation Z als führende Social-Media-Plattform etabliert. Damit ist die App ein wichtiger Zugangs­punkt zu den poten­zi­ellen Bewer­benden dieser Generation. Es ist daher sinnvoll, zu evalu­ieren, inwieweit die Recrui­ting­stra­tegie des Unter­nehmens um diese Plattform ergänzt wird. Insbe­sondere das Thema des Daten­schutzes sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden.

Wenn Sie planen, Ihre Recrui­ting­stra­tegie zu erweitern, kontak­tieren Sie uns gerne. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, von unserer langjäh­rigen Expertise im Recruiting Bereich und der Perso­nal­ver­mittlung von Führungs­kräften zu profi­tieren und Ihr Unter­nehmen damit noch besser für den Wandel am Arbeits­markt aufzustellen.

HR Rocket auf TikTok

Auch wir von HR Rocket sind auf TikTok aktiv! Schauen Sie auf unserem TikTok Account vorbei und verfolgen Sie gerne unsere witzigen und kreativen Beiträge: 

TikTok Auftritt von HR Rocket

Sie möchten auch junge Talente über TikTok Recruiting gewinnen? Kontak­tieren Sie uns jetzt und lehnen Sie sich zurück. Wir schalten für Sie kreative Stellen­an­zeigen auf TikTok! 

Wir helfen bei…

Sie hatten bisher Schwie­rig­keiten Mitar­beiter zu finden bzw. offene Stellen in Ihrem Unter­nehmen zu besetzen?

Mit uns können Sie neue Wege gehen! Als Experten für digitales Recruiting & Perso­nal­ver­mittlung stehen wir Ihnen gerne unter­stützend & beratend zu Seite. Ob für innovative Lösungen für Social Media RecruitingPerso­nal­ver­mittlung durch unsere kompe­tenten Recruiter oder für die Veröf­fent­li­chung & Verbreitung profes­sio­neller und kreativer Stellen­an­zeigen — Kontak­tieren Sie uns und wir helfen Ihnen, Ihren Traum­mit­ar­beiter zu finden!

Nutzen Sie eines der größten Netzwerke regio­naler Jobbörsen, mit über 550.000 Facebook-Fans & Gruppen­mit­gliedern und über 40.000 quali­fi­zierten Fachkräften in unserem eigenen Talentpool. Profi­tieren Sie von 10 Jahren Erfahrung im HR-Bereich, sowie erfolgs­ori­en­tierter Perso­nal­ver­mittlung. Egal ob Mittel­stand oder DAX-Unter­nehmen — als Allround-Perso­nal­dienst­leister platzieren wir Ihre Stellen­an­zeigen an der Spitze und schaffen maximale Sicht­barkeit für Ihre Personalsuche.

Kürzlich hinzu­gefügt:

Recruiting Kampagne

Durch den anhal­tenden Fachkräf­te­mangel stehen Arbeit­geber zunehmend unter Druck, quali­fi­zierte Fachkräfte für Ihr Unter­nehmen zu gewinnen. Schlüs­sel­po­si­tionen bleiben unbesetzt, lange Vakanz­zeiten mindern den Geschäfts­erfolg und haben schlechtere Wettbe­werbs­fä­higkeit unter breiter Konkurrenz zur Folge. Innovative Unter­nehmen begegnen diesem Wandel aktiv und setzen schon jetzt auf kreative Recruiting Kampagnen. Dabei gilt es, die eigene Arbeit­ge­ber­marke zielgrup­pen­ge­recht & authen­tisch unter erfolg­ver­spre­chenden Bewerbern zu positio­nieren. Im Online­umfeld erschließen sich dafür zahlreiche Recrui­t­ing­me­thoden — von Employer Branding im Social Media Recruiting, Stellen­an­zeigen in der Google Suche über Stellen­aus­schrei­bungen auf Jobbörsen mit Multi­posting bis hin zu Perso­nal­ver­mittlung. Entdecken Sie Ihre Möglich­keiten in unserem Ratge­ber­ar­tikel und gewinnen Sie die besten Fachkräfte für Ihr Unternehmen!